büchermenschen

Geschätzte Lesezeit ca. 3 Minuten

Kai Uwe Hampel (48) ist Kosmopolit unter den Hugendubel-Kollegen: Von Berlin (als Studentische Aushilfe) ging es für den Politikwissenschaftler als Filialleiter über Kassel, Frankfurt, Ingolstadt und Nürnberg im Jahr 2011 nach Würzburg. Immer dabei: Eine gut ausgestattete Küche.

Ihr tollster Backerfolg?
Der Mohnkuchen meiner Großmutter. Es gab nur ein kryptisches Rezept und ich benötigte diverse Versuche – eindeutig mein tollster Backerfolg!

Ihre verrückteste Leidenschaft?
Nachts, bei Schlaflosigkeit, wenn andere Schäfchen zählen – backe ich gerne. Mit doppeltem Gewinn: ich werde müde und habe noch einen leckeren Kuchen für den Morgen.

Ihre erste Romanlektüre?
Als Kind habe ich „Die drei ???“ rauf und runter, von vorn nach hinten gelesen.

In welcher Romanverfilmung wären Sie die Idealbesetzung?
In „Julie & Julia“ von Julie Powell bzw. Nora Ephron, würde ich gerne eine Rolle als Meisterkoch übernehmen.

Wem wären Sie gerne begegnet?
Julia Child, der leidenschaftlichen, großartigen TV-Köchin!

Ihr tollstes Erfolgserlebnis (außerhalb der Küche)?
Den allergrößten Eindruck hat auf mich „meine“ erste Filialeröffnung hinterlassen. Das war 2002 in Kassel, noch mit Heinrich Hugendubel. So ein Ereignis ist wirklich einmalig.

Was sammeln Sie mit Begeisterung?
Koch- und Backbücher sowie Blu-rays. Filme interessieren mich über alle Genres hinweg.

Welchen Ratgeber haben Sie am konsequentesten umgesetzt? Mit welchem Ergebnis?
Natürlich von Fredmund Malik „Führen. Leisten, Leben – Wirksames Management für eine neue Welt“. Ja, die Lektüre hat sich auch in der Praxis bewährt.

Worin besteht Ihr verkanntes Talent, dessen Entdeckung längst überfällig ist?
Ein Leben als Reiseschriftsteller könnte ich mir durchaus vorstellen …

Mit wem würden Sie gerne mal im Aufzug stecken bleiben?
Bette Midler – da hätte ich bestimmt viel Vergnügen!

Ihre Gründe, Buchhändler zu werden und auch heute noch gern zu sein?
Ich bin ja eher durch Zufall, über einen Studenten-Aushilfsjob, reingerutscht – und dann hängen geblieben. Ich bereue nichts!

Wie viele Bücher lesen Sie im Durchschnitt pro Woche?
Ich bin so mehr der Quartalsleser – es gibt Wochen, in denen ich sehr viel lese und dann wieder Wochen ohne Buch. Im Durchschnitt dürfte es ein Buch pro Woche sein.

Kai Uwe Hampel empfiehlt:

Javier Marias
„Mein Herz so weiß“
Fischer
12,- €
120 Lesepunkte sammeln
Edouard Louis
„Das Ende von Eddy“
Fischer
9,99 €
100 Lesepunkte sammeln
Jamie Oliver
„Weihnachtskochbuch“
Dorling Kindersley
29,95 €
300 Lesepunkte sammeln
Cynthia Barcomi
„Cheesecakes, Pies & Tartes“
Mosaik
18,99 €
190 Lesepunkte sammeln