büchermenschen

Geschätzte Lesezeit ca. 7 Minuten
© privat

Maike Bialas, Jahrgang ’76, hat ihre Leidenschaft für Bücher während zweier Praktika entdeckt und prompt 1997 eine Ausbildung angetreten. Im Sommer 2017 heuerte sie bei Hugendubel in Lübeck als Filialleiterin an, fühlt sich mit ihrem Team sehr wohl und schätzt die tolle Arbeit, die die Kollegen und Kolleginnen machen. Und das in einem Haus, das schon alleine durch die historischen Details eine besondere Buchhandlung ist!

Ihr bevorzugtester Leseplatz?
Mein Sofa und im Sommer die Liege auf dem Balkon.

Ihre verrückteste Leidenschaft?
Das Meer – ein Grund, weshalb ich auch näher ans Wasser gezogen bin.

Ihr erstes Leseerlebnis? Ihre erste Romanlektüre?
„Weißnäschen“ von Hanne Schüler war die erste Bücherreihe, die ich neben dem „Kleinen Vampir“ von Angela Sommer-Bodenburg verschlungen habe. „Tuareg“ von Alberto Vázquez-Figueroa war der erste Roman, den wir in der Schule gelesen haben. Ein Buch, das ich damals als Schullektüre grandios fand.

In welcher Romanverfilmung wären Sie die Idealbesetzung?
In „Grüne Tomaten“ hätte ich gerne mitgespielt. Die draufgängerische Idgie, die von Ruth als Bienenbetörerin bezeichnet wird.

Wem wären Sie gerne begegnet? 
Auf jeden Fall Astrid Lindgren. Bin schon auf ihren Spuren durch Schweden gereist und durch die Schlucht von Ronja Räubertochter geklettert …

Ihr tollstes Erfolgserlebnis (außerhalb der Buchhandlung)?
Einen Tag bei Ole Könnecke im Atelier zu sein und im Anschluss den Abend in der Küche (und der Wohnung) von Peter Schössow zu verbringen. Meine beiden geliebten Bilderbuch-Illustratoren.

Was sammeln Sie mit Begeisterung?
Sneaker, Bilderbücher und Bildbände (gern zum Thema Einrichtung).

Welche Lebensempfehlung aus einem Buch haben Sie am konsequentesten umgesetzt? Mit welchem Ergebnis?
Nach der Veranstaltung mit Tina Schütze zu ihrem Buch „Werde die Frau deines Lebens“ habe ich ein paar Dinge in andere Wege geleitet. Wichtig finde ich, dass man Achtsamkeit in seinem Leben mehr Platz einräumt.

Worin besteht Ihr verkanntes Talent, dessen Entdeckung längst überfällig ist?
Talent? Ich habe bestimmt ein Talent, aber entdeckt wurde es noch nicht, daher kann ich auch nichts Genaues benennen …

Mit wem würden Sie gerne mal im Aufzug stecken bleiben?
Natürlich mit meinem wunderbaren Freund! Nicht was Sie denken … – er ist tatsächlich Experte im Bereich Aufzüge!

Ihre Gründe, Buchhändlerin zu werden und auch heute noch gern zu sein?
Ich habe zweimal Praktikum in einer hannoverschen Buchhandlung gemacht und war infiziert. In den Anfängen meines Buchhändler-Lebens begeisterten mich das Kinder- und Jugendbuch. Zwischenzeitlich habe ich das Genre gewechselt und nun fesseln mich die Belletristik und der Krimi.

Welches Kundenkompliment hat Sie am meisten gefreut?
„Sie sind für mich für Buchhändlerin der Woche.“

Wie viele Bücher lesen bzw. hören Sie im Durchschnitt pro Woche?
In genauen Stückzahlen kann ich das gar nicht benennen. Mal ist man so gefesselt und liest ein Buch in einer Nacht durch oder verschlingt mehrere Bilderbücher an einem Tag.

Make Bialas empfiehlt:

Jan Christophersen
„Ein anständiger Mensch“
mareverlag
24,00 €

Auch als eBook Hugendubel.de erhältlich

240 Lesepunkte sammeln
Lars Mytting
„Die Tankstelle am Ende des Dorfs“
Insel
12,00 €

Auch als eBook auf Hugendubel.de erhältlich

120 Lesepunkte sammeln
Felix Francis
„Triple Crown“
diogenes
18,00 €

Auch als eBook auf Hugendubel.de erhältlich

180 Lesepunkte sammeln
Kat Menschik, Peter Christen Asbjørnsen, Jørgen Moe
„Die Puppe im Grase“
Galiani
18,00 €

Auch als eBook auf Hugendubel.de erhältlich

180 Lesepunkte sammeln