büchermenschen

Geschätzte Lesezeit ca. 7 Minuten
© privat

Seit 2014 ist Franziska Hansel bei Hugendubel und aktuell Teamleiterin Social Media & Content Marketing. Die 22-jährige Buchhändlerin wuchs mit den digitalen Medien auf und liebt die kreative Freiheit, die digital möglich ist. gerade während der Corona-Zeit konnte sie mit ihrem Team sehr schnell reagieren, Veranstaltungen z.B. als Instagram-Lesungen anbieten oder „Booklethics“ als Aprilscherz in die Welt schicken. Tempo liebt Franziska nicht nur online, sondern auch auf dem Wasser – surfen ist ihr Steckenpferd.

 

Ihr bevorzugtester Leseplatz?
Tatsächlich in der vollen U-Bahn. Aktuell leider ja nicht denkbar.

Ihre verrückteste Leidenschaft?
Ich habe eine viel zu große Leiden-schaft für großartige Trash-Filme, beispielsweise „Sharknado“.

Ihr erstes Leseerlebnis?
Cornelia Funke – „Tintenherz“! Ich war hoffnungslos verliebt in Staubfinger.

In welcher Romanverfilmung wären Sie die Idealbesetzung?
Ich glaube, ich wäre eine gute Besetzung für Aura aus „Die Alchimistin“.

Wem wären Sie gerne begegnet?
Siri Hustvedt. Ihr kann ich zum Glück ja noch begegnen. Das ist die beeindruckendste Frau, die ich kenne.

Ihr tollstes Erfolgserlebnis?
Seit meiner Kindheit liebe ich es, zu schwimmen und im Meer zu sein. Darum wollte ich immer schon surfen können. Das Gefühl, das es in einem auslöst, wenn man das erste Mal eine Welle gekonnt nimmt, kann man gar nicht beschreiben. Das war ein wahnsinnig schönes Erlebnis für mich.

Was sammeln Sie mit Begeisterung?
Tatsächlich nichts, ich bin seit Jahren Minimalistin – ich behalte auch nur Bücher, die mich wirklich extrem bewegt haben.

Welche Lebensempfehlung aus einem Buch haben Sie am konsequentesten umgesetzt? Mit welchem Ergebnis?
Was mir direkt einfällt, ist „Das größere Wunder“ von Thomas Glavinic. Da fällt sinngemäß der Satz: „Jeder Mensch ist bereits etwas, wenn er auf die Welt kommt, und wird nicht von den Umständen zu etwas gemacht.“ Das begleitet mich bis heute.

Worin besteht Ihr verkanntes Talent, dessen Entdeckung längst überfällig ist?
Die Wenigsten wissen, dass ich sehr gern zeichne und ziemlich gut in Porträtzeichnungen geworden bin. Ein paar Bilder habe ich sogar schon verkauft!

Mit wem würden Sie gerne mal im Aufzug stecken bleiben?
Mit meiner Schwester! Mit ihr bin ich schon einmal im Aufzug steckengeblieben – würde ich jederzeit wieder machen!

Ihre Gründe, Buchhändlerin zu werden und auch heute noch gern zu sein?
Ich glaube, dass es für jeden die passende Geschichte irgendwo gibt. Jeder, der behauptet, nicht gerne zu lesen, hat diese einfach noch nicht gefunden. Als Buchhändlerin kann ich immer bei der Spurensuche helfen, das liebe ich an meinem Job besonders.

Welches Kundenkompliment hat Sie am meisten gefreut?
Das kann man tatsächlich gar nicht auf ein Kompliment runterbrechen, weil wir über Social Media so viel positives Feedback bekommen. Letztens hat eine Nutzerin unseren Feed ausgedruckt und hat damit die gesamte Wand tapeziert, weil sie so begeistert von uns war. Sowas ist natürlich außergewöhnlich, aber in unserer großen Community gibt es täglich sehr viel Komplimente, die wir nie müde werden zu hören.

Wie viele Bücher lesen bzw. hören Sie im Durchschnitt pro Woche?
1,3 Bücher im Schnitt.

Franziska Hansel empfiehlt:

Joël Dicker
„Die Wahrheit über den Fall Harry Quebert“
Piper
12,– €

Auch als eBook | Hörbuch auf Hugendubel.de erhältlich

120 Lesepunkte sammeln
Margarete Stokowski
„Untenrum frei“
Rowohlt
12,– €

Auch als eBook auf Hugendubel.de erhältlich

120 Lesepunkte sammeln
Leif Randt
„Allegro Pastell“
Kiepenheuer & Witsch
22,– €

Auch als eBook auf Hugendubel.de erhältlich

220 Lesepunkte sammeln
Siri Hustvedt
„Die Verzauberung der Lily Dahl“
Rowohlt
10,– €
100 Lesepunkte sammeln