büchermenschen

Geschätzte Lesezeit ca. 7 Minuten
© privat

Ein „Hugendubel-Gewächs“, wie wird man das? Ganz einfach: Man entscheidet sich 2004 gegen das Studium und für die Buchhandelslehre bei Hugendubel in Erfurt. Susanne Maron, Mutter eines 9-jährigen Sohnes, hat nicht nur in fast jeder Abteilung, sondern auch schon in vielen Filialen gearbeitet. Über Dresden und Berlin ging es nach Leipzig. Heute verantwortet sie in der Petersstrasse u.a. die Veranstaltungen und geniesst die vielen schönen Momente – mit dem Publikum ebenso wie mit den Autoren.

Ihr bevorzugtester Leseplatz?
Die Badewanne (nur da drohen keine Ablenkungen).

Ihre verrückteste Leidenschaft?
Natürlich die Büchersammelwut.

Ihr erstes Leseerlebnis? Ihre erste Romanlektüre?
Besonders gerne erinnere ich mich an die Lesestunden in der Schulbibliothek, der erste Roman, der wirklich Eindruck auf mich gemacht hat, war „Die unendliche Geschichte“ von Michael Ende.

In welcher Romanverfilmung wären Sie die Idealbesetzung?
Ich wäre so gerne die Scout in der Verfilmung von „Wer die Nachtigall stört“ gewesen.

Wem wären Sie gerne begegnet?
Leider ist Astrid Lindgren verstorben, aber vielleicht klappt ein Treffen mit Maggie Smith?

Ihr tollstes Erfolgserlebnis (außerhalb der Buchhandlung)?
Es gibt viele Erlebnisse, die ich großartig finde, vor allem bleiben die im Gedächtnis, die viel Vorbereitung und einen langen Atem benötigen. Wenn diese dann realisiert sind, freut mich das besonders.

Was sammeln Sie mit Begeisterung?
Neben den unvermeidlichen Büchern auch Pflanzen für meinen Garten.

Welche Lebensempfehlung aus einem Buch haben Sie am konsequentesten umgesetzt? Mit welchem Ergebnis?
Marie Kondo „Magic Cleaning – wie richtiges Aufräumen Ihr Leben verändert“, hat sehr gut funktioniert und strukturiert den Alltag mit Kind unglaublich effizient, so dass man mehr Zeit für das Wesentliche hat.

Worin besteht Ihr verkanntes Talent, dessen Entdeckung längst überfällig ist?
Meine Fähigkeit, elegant Schiffe zu taufen, liegt leider momentan etwas brach.

Mit wem würden Sie gerne mal im Aufzug stecken bleiben?
Nach Möglichkeit mit niemanden, aber wenn es denn sein muss, mit jemandem, der Wasser dabei hat, nicht an Klaustrophobie leidet und den Witz in absurden Situationen sieht.

Ihre Gründe, Buchhändlerin zu werden und auch heute noch gern zu sein?
Ich habe es immer geliebt, von Geschichten umgeben zu sein und die Möglichkeit, einfach eine Seite aufzuschlagen und in eine mir unbekannte Welt abzutauchen, kommt auch heute noch meiner Neugier sehr entgegen.

Welches Kundenkompliment hat Sie am meisten gefreut?
Oft reichen Kunden mir die Hand und bedanken sich, besonders im Herzen ist mir aber eine Frau mit Liebeskummer geblieben, die eine Woche nach meiner Buchempfehlung mit Pralinen für mich in den Laden kam, mich umarmte und meinte, wie sehr dieses Buch ihr geholfen hat, nach vorne zu schauen.

Wie viele Bücher lesen bzw. hören Sie im Durchschnitt pro Woche?
Drei bis vier schaffe ich meistens.

Susanne Maron empfiehlt:

Carson McCullers
„Das Herz ist ein einsamer Jäger“
Diogenes
13,– €

Auch als eBook | Hörbuch auf Hugendubel.de erhältlich

130 Lesepunkte sammeln
Madeline Miller
„Ich bin Circe“
Eisele
24,– €

Auch als eBook | Hörbuch auf Hugendubel.de erhältlich

240 Lesepunkte sammeln
Yuval Noah Harari
„Eine kurze Geschichte der Menschheit“
Pantheon
14,99 €

Auch als eBook | Hörbuch auf Hugendubel.de erhältlich

150 Lesepunkte sammeln
Andrea Wulf
„Alexander Humboldt und die Erfindung der Natur“
C. Bertelsmann
24,99 €

Auch als eBook | Hörbuch auf Hugendubel.de erhältlich

250 Lesepunkte sammeln