Lina Bengtsdotter
„Hagebuttenblut“
Penguin
13,00 €

Auch als eBook Hugendubel.de erhältlich

130 Lesepunkte sammeln
Geschätzte Lesezeit ca. 1 Minute

Schwedisches Roulette

NIE WIEDER GULLSPÅNG! Das hat sich Charlie Langer geschworen. Viel zu viel Unheil verbindet sie mit der 1.500-Seelengemeinde im Südwesten Schwedens, wo sie aufgewachsen ist und ihr persönliches Trauma seinen Ursprung hat. Schwer zu schaffen machen der Kommissarin auch die Schicksale der in Gullspång verschwundenen Mädchen, denen sie und ihre Kollegen von der Nationalen Operativen Abteilung nachspüren: So verfolgt sie der gelöste, aber für sie längst nicht abgeschlossene Fall der 17-jährigen Annabelle, der für Charlie zum Karriere-Aus zu werden droht: Um nicht vom Dienst suspendiert zu werden, muss sich Schwedens brillanteste Ermittlerin einer Therapie unterziehen. Aber statt die dringend empfohlene Auszeit zu nehmen, stürzt sie sich mehr denn je in ihre Arbeit, für sie neben Alkohol das wirksamste Lebenselixier – und eine Obsession, wenn es um verlorene Seelen geht. Charlie kann einfach nicht anders. Sie muss zurückkehren in ihren Geburtsort und die Wahrheit herausfinden – über die Tragödie ihrer eigenen Mutter und über die Eliteinternatsschülerin Francesca, die vor 30 Jahren spurlos verschwunden ist. Noch immer schweigen in Gullspång alle so hartnäckig wie die Marmorlöwen am Portal des verlassenen Landsitzes von Francescas Familie. Aber die Kommissarin riskiert Kopf und Kragen, um die Leichen im Keller ans Licht zu bringen, in besten Kreisen und in eigener Sache. Der zweite furiose Fall aus der Charlie-Langer-Reihe – nach dem Sensationsdebüt „Löwenzahnkind“ ein weiterer Hochkaräter der neuen Meisterin des Schwedenkrimis!