Julia Baird
„Queen Victoria“
Theiss
34,– €

Auch als eBook auf Hugendubel.de erhältlich

340 Lesepunkte sammeln
Geschätzte Lesezeit ca. 1 Minute

Weltreich-Herrscherin & Hausdrache

WER WAR Victoria wirklich? Welcher Wahrheitsgehalt steckt in den Klischees über die 1837 mit erst 18 Jahren gekrönte Königin, die in ihrer Rekordamtszeit bis 1901 Großbritannien zu nie gekannter Größe führte? Wie passt zu dieser Leistung das verbreitete
Bild von der Matrone mit Häubchen? Und ihr Familienleben? Ihre angeblich makellose Ehe mit Albert? Ihr wahres Wesen liegt verborgen unter unzähligen Mythen. Das war für Julia Baird der Ansporn, intensiv nachzuforschen, um der „echten“ Victoria auf die Spur zu kommen. Zutage gefördert hat die Historikerin und profilierte Journalistin unter anderem Unrühmliches zur Imagepflege im royalen Familienkreis. Eine unglückliche Rolle spielte die Hüterin von Victorias schriftlichem Nachlass: Tochter Beatrice übertrug die Tagebücher ihrer Mutter in blaue Schreibhefte – und vertraute die Originale den Flammen an. Eine „heilige Verpflichtung, ihr Andenken in Ehren zu halten“, für Beatrice – für die Autorin Baird hingegen ist es „historische Zensur“. Aber sie kennt auch die abenteuerliche Geschichte, wie viele Briefe von Victorias Gemahl Albert gerettet wurden. Heimlich aufgenommene Fotos dieser Schriftstücke mit intimen Einblicken veröffentlicht Baird in ihrem faktisch fundierten, brillant geschriebenen Buch. Es zählt zum Besten, was aktuell über Victoria zu lesen ist, und präsentiert sie in all ihren Persönlichkeitsfacetten als „mächtigste Königin und berühmteste berufstätige Mutter ihrer Zeit“. Ein aufschlussreiches Werk über Frauen und Macht – und über den Balanceakt zwischen Selbstzweifel und Entschlossenheit!