Matthew Weiner
„Alles über Heather“
Rowohlt Hundert Augen
16,- €

Auch als eBook auf Hugendubel.de erhältlich

Geschätzte Lesezeit ca. 1 Minute

New Yorker Noir-Hommage

Eine Sensation! Von James Ellroy, Michael Chabon und Philip Pullman bis zum Feuilleton der „New York Times“ sind die namhaftesten Leser einhellig begeistert von Matthew Weiners erstem Roman. Der Debütant ist allerdings kein unbeschriebenes Blatt, sondern ein profilierter Schreiber mit beeindruckender Erfolgsgeschichte – etwa als Drehbuchautor von Kultserien wie „Die Sopranos“ und „Mad Men“. Sein Roman verblüfft als literarisches Meisterstück von schmalem Umfang und großem literarischem Format. 144 elektrisierende Seiten – mehr braucht Weiner nicht, um Welten zu entfalten und zum Einsturz zu bringen: Okay, die große Liebe ist etwas anderes, aber an die glauben Karen und Mark sowieso nicht mehr, als sie um die 40 sind und ein Paar werden. Dennoch scheint das Glück perfekt, als zu Wohlstand und Zehn-Zimmer-Wohnung an einer der besten New Yorker Adressen noch das Wunschkind kommt: Heather, ein außergewöhnliches Mädchen und für ihre Mutter der Mittelpunkt der Welt, bis sich die Tochter als Teenager von ihr abwendet. Doch die weitaus größere Bedrohung des fragilen Familien- glücks kommt von außen – durch den unberechenbaren Underdog Bobby Klasky, für den sich ebenfalls bald alles um Heather dreht. Unaufhaltsam nimmt das Unheil seinen Lauf. Ein psychologisches Kammerspiel mit der Wucht einer griechischen Tragödie und eine grandiose Hommage an die Noir-Kultur!