Gabe Hudson
„Gork der Schreckliche“
Hobbit Presse / Klett-Cotta
20,- €

Auch als eBook auf Hugendubel.de erhältlich

200 Lesepunkte sammeln
Geschätzte Lesezeit ca. 1 Minute

Vom Weichei zum wahren Helden

OKAY, GORK NIMMT es mit einem Schwarm von Riesenhornissen auf. Aber nur wegen seines Heißhungers auf Snacks und nicht aus heroischer Veranlagung. Überhaupt ist er anders als andere Drachen – ziemlich anders. Als sensible Seele strebt er nach Dichterruhm statt Heldenehre. Und er fällt manchmal in Ohnmacht. Sein Status im „Wille zur Macht“-Ranking: Kuschelbär. Spitzname: Weichei. Der reine Horror für seine Dynastie! So wird Gork in die prestigeträchtige Militär-Akademie „War-Wings“ verbannt – vom eigenen Großvater: Dr. Schrecklich ist das allmächtige Mastermind im „Labor der Kreativen Evolution“, einer Produktionsstätte für Roboter-Kreaturen in Drachengestalt. Klar, dass Dr. Schrecklich bei seinem Enkel keine Gnade kennt. Als Teenager muss Gork sich beweisen – am Krönungstag, der über sein ganzes Schicksal entscheidet: Entweder es gelingt ihm, seine auserwählte Drachendame zu gewinnen, mit ihr einen Planeten zu unterwerfen und mit Nachwuchs zu bevölkern. Oder er landet in der ewigen Verdammnis. Gork dämmert allerdings erst nach einem Irrtum, welche Drakonette wirklich die Richtige für ihn ist und welche Rolle die alte Prophezeiung auf der goldenen Scheibe für ihn vorsieht – und für die Zukunft des Planeten Erde. Fun-Fantasy mit Hirn, Herz und Humor – inklusive Flirt mit Frankenstein und dem Fänger im Roggen. Ein Glanzstück von Gabe Hudson, Autor der Kultsatire „Dear Mr. President“. Sein berühmtester Fan ist Dave Eggers: „Jeder, der das Herz am rechten Fleck hat, wird Gork lieben.“