Jan-Philipp Sendker
„Die Rebellin und der Dieb“
Blessing
22,00 €

Auch als eBook und Hörbuch auf Hugendubel.de erhältlich

220 Lesepunkte sammeln
Geschätzte Lesezeit ca. 1 Minute

Wie Robin Hood in Myanmar

ALLES KARMA? Der 18-jährige Niri hat sich als gelehrsamer Klosterschüler immer gefügt. Fleißig trägt er zum bescheidenen Einkommen seiner Familie bei, das sie als Bedienstete in der Villa der begüterten Familie Benz findet. Doch dann bricht die Pandemie aus. Von ihrem Arbeitgeber aus Panik an die Luft gesetzt, blickt Niris Familie in den Abgrund der Armut. Nichts bleibt ihnen bis auf Schlafmatten. Aber wenn seine kleine Schwester Thida vor Hunger wimmert, bekommt Niri kein Auge zu. Angesichts der immer bedrohlicheren Notlage begehrt er gegen die Schicksalsergebenheit seines Vaters ebenso auf wie gegen die Regeln der Regierung. Auf deren Hilfe warten immer mehr Bedürftige sowieso vergeblich. Trotz Ausgangssperre schleicht Niri zurück zur Villa, um aus dem übervollen Vorratskeller das Allernötigste für seine Familie zu holen. Als er gerade einen Sack Reis schnappt, ertappt ihn die Tochter des Hauses, seine schmerzlich von ihm vermisste Kindheitsfreundin Mary. Sie hat einen noch viel größeren Plan, in den sie ihn einweiht. So beginnt ein Wagnis, das das Leben der beiden und ihrer Landsleute tiefgreifend verändern wird … Jan-Philipp Sendker, Autor der „Herzenhören“-Welterfolge, lässt einen modernen Robin Hood lebendig werden: Er erzählt die universelle Geschichte zweier Liebender aus verschiedenen Welten, die gemeinsam entdecken, dass Armut kein unabänderliches Schicksal ist und was – nicht nur – in Zeiten der Katastrophe zählt: Mut zum Widerstand, Wille zur Veränderung und bedingungsloses Vertrauen ineinander! Packend, poetisch und visionär!