© sadman-sakib; unsplash.com

Zum Dahinschmelzen: „El Submarino“

Geschätzte Lesezeit ca. 11 Minuten

In seinem Welterfolg „Die schönste und die traurigste aller Nächte“ beschert Mauricio Gomyde nicht nur die dramatischsten SOS-Situationen, sondern auch Streicheleinheiten für die Seele. Seine Heldinnen pflegen ganz unterschiedliche Erste-Hilfe-Rituale zur Kummerbekämpfung. Die nicht ganz jugendfreie Methode von Alejandra steht im Roman auf Seite 62. Gleich hier verraten wir, zu welchem Lebenselixier die Buchhändlerin Amanda greift: Ihr Herz erwärmt Argentiniens beliebtestes Heißgetränk „El Submarino“.

© shutterstock.com

Seelentröster per excellence: „El Submarino“.

„El Submarino“

Zutaten für 4 Portionen:

  • 1 l Milch

  • 1 TL Vanillepulver oder 1 (Tahiti-)Vanilleschote (optional)

  • Schokolade, dunkel oder Vollmilch, 4 bis 6 Stücke pro Portion
    (oder) 25 g Kuvertüre-Schokolade pro Portion

Zubereitung:

Bei Verwendung einer Vanilleschote: Die Schote der Länge nach aufschneiden, mit einem Messer das Mark ausschaben und in die Milch geben. Alternativ das Vanillepulver einrühren.

Milch in einen Topf füllen, langsam erhitzen, bis sie kurz vor dem Kochen ist.

Vom Herd nehmen und die Milch in vier Becher oder Gläser gießen. Zu jedem Becher ein großes Stück Schokolade servieren und diese dann in der heißen Milch versenken, schmelzen lassen und umrühren. Fertig ist der Genuss! Obwohl – wer mag, kann den Drink noch mit einem Sahnehäubchen krönen.

 

Mauricio Gomyde
„Die schönste und traurigste aller Nächte“
Rowohlt Polaris
16,– €

Auch als eBook | Hörbuch auf Hugendubel.de erhältlich

160 Lesepunkte sammeln