© Joerg Lehmann

Kabinen-Summer-Snack 

Geschätzte Lesezeit ca. 8 Minuten

Pokalsieger mit Schalke, Spieler in der Nationalmannschaft von Ghana bei mehreren Afrika-Cups und bei der Weltmeisterschaft 2010, Trainer mit A-Lizenz des DFB etc.: Aus seiner internationalen Karriere weiß der Defensiv-Allrounder Hans Sarpei genau, worauf es ankommt, um im Profi-Fußball auf Dauer erfolgreich zu sein. Klar, sportliche Ausnahmebegabung und Teamgeist muss man mitbringen. Aber es gibt noch einen entscheidenden Faktor für alle, die durch Topform überzeugen wollen, ob in der Bundesliga oder auf dem Bolzplatz um die Ecke: Energie tanken – durch die optimale Ernährung.

Hans Sarpei: Gesund allein genügt nicht. An sich gesunde Nahrungsmittel können zum falschen Zeitpunkt sogar schädlich wirken, z.B. auf die Kondition. Deshalb verrät der langjährige Leistungssportler alles Wissenswerte in seinem druckfrischen Ratgeber – ein Kraftpaket in Buchform, bei dem ihn ein Dreamteam unterstützt hat, z.B. Stefan Pappert, Lead Chef für das Wembley National Stadium, und vor allem Dr. Claudia Osterkamp-Baerens, ehemalige Leistungsschwimmerin und inzwischen eine renommierte Ökotrophologin und Verpflegungscoach für Schulen. Ihre gemeinsame Mission: fußballgerechte Ernährung. Jede Menge Gerichte, die kinderleicht zuzubereiten sind und Nachwuchstalente zu Bestform verhelfen: vom Frühstück mit abwechslungsreichen Müsli-Variationen und Powerdrinks bis zum Abendessen, z.B. Steak-Burger mit Grillgemüse oder Hähnchenpfanne. Als tolles Extra gibt es wie bei den Profis übersichtliche „Carboloading“-Pläne für die ausgewogene Versorgung, d.h. den idealen Mix und das richtige Maß an Proteinen, Kohlehydraten & Co.

Auf den Geschmack kommen Kids und Teenager z.B. mit dem knackig frischen „Kabinen-Summer-Snack“:

© Joerg Lehmann

„Reisbällchen mit Gurke“

Zutaten für 11 Stück:

  • 30 ml Apfelessig
  • ½ TL Salz
  • ½ EL Zucker
  • 200 g Sushi-Reis
  • 240 ml Wasser
  • 1 Salatgurke
  • 2 EL frischer Dill
  • 2-3 EL Creme fraiche
  • 1 TL Senf
  • Salz, Pfeffer
  • 2 EL schwarzen Sesam

© Flora Hohmann/Risa Nagahama

Folgende Kochutensilien benötigt ihr:

  • 1 Schüssel, klein
  • 1 feines Sieb, mittelgroß
  • 1 Topf, mittelgroß
  • 1 Kochlöffel
  • 1 Küchenmesser + Schneidebrett
  • 1 Teelöffel
  • 1 Lunchbox

Zeit:

Zubereitungszeit: ca. 1 Stunde

Zubereitung:

  1. Den Apfelessig in der Schüssel mit dem Salz und dem Zucker mischen.
  2. Den Reis mehrmals im feinen Sieb kalt durchspülen und im Topf mit dem Wasser aufkochen. Die Hitze reduzieren, bei aufgelegtem Deckel etwa 10 Min. köcheln lassen. Dann vom Herd nehmen und 10 Min. quellen lassen.
  3. Die Essigmischung über den Reis geben, gut durchrühren und ca. 20 Min. abkühlen lassen
  4. In der Zwischenzeit die Gurke waschen und in ca. 7 mm dicke Scheiben schneiden. Den Dill waschen und mit dem Messer fein hacken.
  5. Die Creme fraiche mit dem Dill, dem Senf sowie einer Prise Salz und Pfeffer verrühren, kurz ziehen lassen.
  6. Aus dem Reis mit den Händen elf Bällchen formen (jedes ca. 2,5 cm groß) und diese in dem schwarzen Sesam wälzen.
  7. Die Creme fraiche auf die Gurkenscheiben tupfen und je ein Reisbällchen zwischen zwei Gurkenscheiben legen. Wenn du einen eher empfindlichen Magen hast, lass die Gurkenscheiben weg!
  8. Die Gurken-Reis-Bällchen sehr eng in die Lunchbox packen, damit sie nicht auseinanderfallen.

Nutri-Facts:

(bei 11 Bällchen gesamt, ist 1 Bällchen = 65 g)
Energie: 90 kcal
Kohlenhydrate: 15 g
Eiweiß: 2 g
Fett: 2 g
Ballaststoffe: 0,5 g

Hans Sarpei, Dr. Claudia Osterkamp-Baerens
„Hans Sarpei's Fußballküche“
Berg & Feierabend
24,99 €
250 Lesepunkte sammeln