Ndaba Mandela
„Mut zur Vergebung Das Vermächtnis meines Großvaters Nelson Mandela“
DuMont
20,- €

Auch als eBook auf Hugendubel.de erhältlich

200 Lesepunkte sammeln
Geschätzte Lesezeit ca. 1 Minute

Lektionen gelebter Weisheit

WAS UNVERGESSLICHE Augenblicke anbelangt, kann Nelson Mandelas Enkel Ndaba aus dem Vollen schöpfen. Die meisten anderen Menschen kannten seinen weltberühmten Großvater nur als Nationalhelden und Hoffnungsträger von Südafrika. Ndaba aber erlebte ihn auch ganz privat im gemeinsamen Alltag unter einem Dach. So war er im Zentrum der Ereignisse, als alles auf dem Spiel stand und Nelson Mandela Geschichte schrieb, erst als führender Kopf des African National Congress (ANC), dann, ab 1994, als erster schwarzer Präsident Südafrikas. Beharrlich stellte er die Weichen für eine bessere Zukunft – für seinen Enkel und für sein Land, das es vor einem Bürgerkrieg zu bewahren galt. Ndaba (Jahrgang 1982) hatte er 1993 zu sich geholt – aus Soweto, der Township bei Johannisburg. Der Elfjährige hatte längst gelernt, sich auf einem harten Pflaster zu behaupten. Und nun wollte ihm sein Großvater z.B. beibringen, „dass Ordnunghalten Respekt vor sich selbst ist“. Klar, leicht hatten es die zwei nicht immer miteinander. Zugleich war es für beide die große Chance, zusammenzufinden und tiefe Verbundenheit zu erfahren. Beim Gutenachtsagen und bei den Mahlzeiten zu zweit bekam Ndaba persönliche Lektionen, die sich ein ganzes Leben lang bewähren sollten. In seinem Buch teilt Ndaba nun Nelson Mandelas Vermächtnis. Ein nuancenreiches Familienporträt ohne Weichzeichner und eine zukunftsweisende Ermutigung zu Verständigung, Versöhnung und zum Einsatz für Gerechtigkeit!