Barbara Pym
„Vortreffliche Frauen“
DuMont
20,– €

Auch als eBook auf hugendubel.de erhältlich

200 Lesepunkte sammeln
Geschätzte Lesezeit ca. 3 Minuten

Wohltäterin auf Widerruf

DAS SCHICKSAL von Miss Mildred Lathbury scheint besiegelt. Ende der 1940er Jahre wird sie als unverheiratete Frau mit Anfang 30 eigentlich schon als alte Jungfer betrachtet. An Gesellschaft mangelt es der Alleinstehenden allerdings trotzdem nicht, denn als Pfarrerstochter ist sie die Hilfsbereitschaft in Person – und somit im London der Nachkriegszeit überall gefragt. Ob bei Wohltätigkeitsprojekten der Kirchengemeinde oder bei all den persönlichen Verlegenheiten, in die ihre Mitmenschen geraten: Auf Mildred ist Verlass. Sie spürt bei jedem Gegenüber, was ihm oder ihr gerade gut tut. Unermüdlich macht sie sich nützlich, tröstet und ermutigt. Von allen geschätzt als ausgeglichen und vernünftig, hat sich Mildred in ihren bescheidenen Verhältnissen eingerichtet – bis ihre wohlgeordnete Welt und bald auch ihr Selbstbild komplett auf den Kopf gestellt wird durch ihre neuen Nachbarn: Die Napiers, ein junges Ehepaar, sind das glatte Gegenteil von ihr – nämlich unkonventionell. Nicht nur beruflich gehen die beiden ureigene Wege, er als Marineoffizier, sie als Anthropologin. Durch einen geheimnisvollen Dritten im Bunde wird die Sache delikat – auch für Mildred. Als dann noch der verliebte Gemeindepfarrer um ihren Beistand bittet, wird es Mildred definitiv zu viel. Mit einem Mal erkennt die selbstlose Helferin ihre verschütteten eigenen Bedürfnisse … Das Meisterstück eines fast vergessenen Ausnahmetalents und ein Kleinod unter den Kronjuwelen der englischen Literatur: Barbara Pym wird als zweite Jane Austen gefeiert!